Behandlung von Metallvergiftungen (KMT)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Metalle sind ein zentrales Element unseres Lebens. Wie Feuer, Wasser, Holz oder Sauerstoff spielen sie nicht nur eine Schlüsselrolle in der Menschheitsentwicklung, auch unser Organismus wird durch viele Metalle erst lebensfähig. Magnesium beispielsweise ist unverzichtbar für die Energiegewinnung in den Zellen und erst Zink ermöglicht viele Signal-Übertragungen in den Zellmembranen.

Bei anderen Metallen ist die Sache komplizierter. Eisen ist einerseits unverzichtbar, im Übermaß allerdings eher schädlich. Ein Zuviel an Eisen im Blut fördert vor allem die Gefäßverkalkung (Arteriosklerose). Die Folge sind Durchblutungsstörungen des Herzens, die zum Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können. Auch die so genannte „Schaufensterkrankheit“ (periphere AVK, auch als Durchblutungsstörungen der Beine bekannt) ist oft eine Folge zu hoher Eisenwerte.

Und dann gibt es hochgiftige Metalle, die unseren Organismus schädigen. Dazu zählen neben Quecksilber und Arsen, auch Blei oder Cadmium. Sie verdrängen lebenswichtige Metalle wie Zink, Calcium oder Magnesium aus unserem Zellsystem und verhindern so, dass sie ihre lebenswichtigen Funktionen wahrnehmen können. Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Tumore (Krebs) können die Folge sein.

Diese Zusammenhänge kennen wir. Als Chelat-Therapeuten befreien wir den menschlichen Organismus von Metallrückständen und gebe ihm so seine Kraft, Gesundheit und Leistungsfähigkeit zurück. Dazu benutzen wir so genannte „Chelatbildner“, auch „Chelate“ genannt (abgeleitet von dem griechischen Wort: „chele“ = Schere). Diese chemischen Verbindungen, darunter Natrium-EDTA, DMPS, DMSA oder Zink-DTPA, binden – ähnlich wie ein Magnet in der Physik – dank ihrer chemischen Struktur die toxischen Metalle im Körper an sich. Über die Nieren werden sie auf natürlichem Weg aus dem Körper ausgeschieden.

Als Chelat-Therapeuten stellen wir zunächst mit Hilfe verschiedener Testverfahren die sich oft über Jahre und Jahrzehnte aufsummierte Metallbelastung Ihres Körpers fest. Anschließend leiten wir die Rückstände nach einer bewährten Routine aus. Entgiftet und befreit erleben viele Patienten, wie sich nach der Therapie ihr Gesundheitszustand spürbar verbessert.

Depressionen, Ängste, Vergesslichkeit oder Allergien nehmen häufig ab oder verschwinden ganz.

Lesen Sie, wie sich die Chelat-Therapie positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt. Und sogar Operationen verhindern kann.

 

Quelle: https://www.metallausleitung.de/f%C3%BCr-patienten/

Mittelstraße 2, 36367 Wartenberg-Landenhausen

Öffnungszeiten

Montag 15-18 Uhr
Dienstag 09-12 & 15-18 Uhr
Mittwoch 09-12 Uhr
Donnerstag 09-12 & 15-18 Uhr
Freitag 09-12 Uhr
Samstag 09-12 Uhr (nur jeder 1. im Monat)
Sonntag geschlossen
© Copyright 2017 by Ellen Weiss Gestaltung und Umsetzung: it&media_fulda

Search